Tagesmutter gesucht (Berichterstattung im ZDF vom 13.10.2015)


Betreuungsplätze in Kindertagesstätten sind rar gesät, freie Plätze oft nur schwer zu finden. Wenn beide Elternteile dennoch wieder arbeiten wollen oder müssen, bevor das Kind alt genug ist, um in den Kindergarten zu gehen, stellen sich viele Fragen: Soll das Kind zu einer Tagesmutter? Und vor allem: Wo und wie findet man die richtige Tagesmutter?


Vor- und Nachteile zu Kitas?

Ein Vorteil von Tagesmüttern sind die kleinen Kindergruppen. So kann individuell auf die Kinder eingegangen und sie können individuell gefördert werden. Ganz kleine Kinder lernen bereits in einer kleinen Gruppe soziale Kompetenzen. Der Übergang zur Kita fällt dann leichter, weil sie bereits Gruppenregeln kennengelernt haben.Ein weiterer Vorteil der Kindertagespflege durch eine Tagesmutter ist die hohe Flexibilität: Während eine Kindertagesstätte feste Öffnungszeiten hat, kann man mit einer Tagesmutter die Betreuungszeiten oftmals individuell absprechen. Eine Betreuung in der eigenen Wohnung erspart zudem das umständliche Bringen und Abholen. Und schließlich: Sehr viele Eltern schätzen das persönliche, vertraute Verhältnis zu „ihrer“ Tagesmutter. Nicht nur für Kinder ist eine solche, sehr persönliche Beziehung wichtig, auch Eltern gibt sie Sicherheit. Während die Betreuer in einer größeren Einrichtung für viele Kinder und noch mehr Eltern zuständig sind, ist die Anzahl der Kinder bei einer Tagesmutter auf höchstens fünf beschränkt.

 

Den informativen Bericht aus dem ZDF-Frühstücksfernsehen vom 13.10.2015 finden Sie hier.

Die Reportage 37° zum Thema Kinderbetreuung vom 13.10.15 finden Sie hier.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0